Mehr Präzision.
 

gapCONTROL zur Spaltmessung

Einfacher Spalt

Einfacher Spalt

 

Die einfachen Spalttypen „Basic Gaps“ sind gekennzeichnet durch klar definierte Bezugspunkte für die Spaltmessung. Dies können beispielsweise die Endpunkte oder die niedrigsten Punkte auf jeder Seite sein.
Dabei ist auch problemlos der Versatz der beiden Seiten messbar. Dieser Spalttyp bietet einen einfachen Einstieg und es kann mit sehr wenigen Einstellungen bereits das gewünschte Messergebnis ausgegeben werden.

Programme „Basic Gaps“:

  • Edge Points Gap
  • Top Points Gap
  • Bottom Points Gap
  • Threshold Points Gap

Typische Messwerte:

  • Spaltbreite
  • Höhenversatz
  • Mittelpunkt

Projektions-Spalt

Projektions-Spalt

 

Bei diesen Spalten, den „Projected Gaps“, werden die Endpunkte der beiden Seiten projiziert. Dabei gibt es verschiedenste Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Projektion auf eine gemeinsame Parallele oder die Projektion eines Endpunktes auf die gegenüberliegende Seite.
Als Spaltbreite wird dann der Abstand zwischen den projizierten Punkten ausgegeben. Durch die vorgegebenen Spaltvarianten ist die Einstellung schnell und einfach zu realisieren.

Programme „Projected Gaps“:

  • Intersection Gap
  • Single Line Projection Gap
  • Double Line Projection Gap
  • Point to Line Projection Gap

Typische Messwerte:

  • Spaltbreite
  • Minimaler Abstand
  • Winkel

Spalte mit Boden

Spalte mit Boden

 

Wenn ein Boden im Spalt vorhanden und sichtbar ist, ist es möglich weitere Untersuchungen durchzuführen, um beispielsweise die Spalttiefe zu messen. Die Auswertungen funktionieren dem- entsprechend auch natürlich für Rillen und andere Vertiefungen.

Bei Schweißanwendungen, z.B. beim sog. V-Spalt bei Pipelines, ermöglichen es ganz spezielle Algorithmen des „Advanced Groove Gap“, die Pendelbreite, abhängig von der aktuellen Schweißtiefe auszugeben.

Programme:
  • Flat Groove Gap
  • Parallel Lines Groove Gap
  • Independent Lines Groove Gap
  • Single Line Groove Gap
Typische Messwerte:
  • Spaltbreite
  • Spalttiefe
  • Winkel

Fortgeschrittene Spalttypen

Fortgeschrittene Spalttypen

 

Diese Typen bieten erweiterte Einstellmöglichkeiten für den Anwender. Es können sowohl die Suchkriterien für die jeweiligen Spaltpunkte unabhängig voneinander angepasst werden als auch die Algorithmen für die Bündigkeitsmessung oder Projektion. Darüber hinaus liefern diese Spalttypen eine große Viel-zahl an zusätzlichen Messwerten, wie Winkel oder die Unebenheiten der Flanken.

Einfacher Einstieg

In vielen Fällen ist es sinnvoll zunächst mit Messprogrammen aus „Basic Gaps“ oder „Projected Gaps“ zu starten. Sobald dann weitere Einstellmöglichkeiten benötigt werden, ist der Wechsel in die Advanced-Programme – mit Übernahme aller bisherigen Einstellungen – ganz einfach über die Navigation möglich.

Anwendungsbeispiele

 
Messen
Abonnieren Sie jetzt unseren Messtechnik Newsletter
Kontakt

MICRO-EPSILON (SWISS) AG

+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69
info@micro-epsilon.ch
Ansprechpartner finden
 
MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24 CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch mobile phone icon
+41 71 250 08 38 phone icon
+41 71 250 08 69 fax icon