Technologie - Innovative Dickenmessung

Besonderheiten
  • Innovative Laserlinie - berührungslose Dickenmessung mit bis zu 1.280 diskreten Datenpunkten pro Messung
  • Laterale Mikrometer-Auflösung-Messung von schmalen Bändern bis zum Rand bei gleichzeitig großem Messbereich
  • Hochdynamische Messung - 128.000 Messpunkte/s liefern hohe Präzision, auch für strukturiertes Material wie Warzen-, Tropfen- und Riffelblech
  • Erkennung und Kompensation von Verkippungen des Bandes - besonders geeignet für den Einsatz in Längsteilscheren
  • Keine Legierungskompensation erforderlich - echte geometrische, materialunabhängige Dickenmessung
  • Kostengünstiges Service-Lifecycle-Management - innovative Mess-Technologie ist frei von Isotopen- oder Röntgenstrahlung, daher geringe Folgekosten

Funktionsprinzip Dickenmessung

Das MTS 7202.T arbeitet mit optoNCDT LL Laser-Sensoren, bei denen der punktförmige Laserstrahl mithilfe einer speziellen zylindrischen Linse zu einer kleinen Linie ausgeweitet wird. Ein spezieller Algorithmus ermittelt den Durchschnitt des empfangenen reflektierten Lichts. Die durch das glänzende Metall verursachte Interferenz wird vollständig ausgefiltert.

Das MTS 7202.T ist in zwei verschiedenen Leistungsklassen verfügbar, beide basierend auf dem Lasertriangulationsverfahren mit verschiedenen Messbereichen und -breiten.

Die  Laserstrahlen der beiden Sensoren werden mit einem speziell dazu entwickelten optoelektronischen Werkzeug optimal justiert und bieten damit höchste Präzision. Durch seine hohe Messrate ist das System ideal zur Überwachung hoch dynamischer Prozesse. Die C-rahmenförmige Mechanik des Systems verfügt über eine automatisierte Inline-Kalibrierung zur Vermeidung von temperaturbedingten Störeffekten.

Besonderheiten:

  • Genauigkeit ab +/- 1,2 µm
  • Messbereiche bis 50 mm
  • Eintauchtiefe bis 500 mm
  • Spezielle Größen auf Anfrage
  • Messrate bis 49 kHz

Das MTS 8202.T arbeitet auf Basis von Triangulations-Lasersensoren und garantiert damit eine Unabhängigkeit der Messung von Materialkonstanten. Die  Laserstrahlen der beiden Sensoren werden im Fertigungsprozess mit einem speziell dazu entwickelten optoelektronischen Werkzeug optimal justiert und bieten damit höchste Präzision. Durch seine hohe Messrate ist das System ideal zur Überwachung hoch dynamischer Prozesse. Die C-rahmenförmige Mechanik des Systems verfügt über eine automatisierte online-Kalibrierung zur Vermeidung von temperaturbedingten Störeffekten.

Besonderheiten:

  • Linearität ab +/- 4 µm
  • Messbereiche bis 20 mm
  • Eintauchtiefe 50 mm bis 1000 mm
  • Spezielle Größen auf Anfrage
  • Messrate bis 10 kHz

Innovation „diskrete Laserlinie“

Automatische Kalibrierung

Kompensation von Bandbewegung

Das MTS 8202.LLT arbeitet auf Basis von Triangulations-Laserlinienscannern und garantiert damit eine Unabhängigkeit der Messung von der Oberflächenbeschaffenheit des zu messenden Materials. Verzunderungen oder Spiegeleffekte der Metalloberfläche werden damit absorbiert. Ferner bietet das System gegenüber Punktsensoren eine höhere Genauigkeit bei größerer Maulweite. Die C-rahmenförmige Mechanik des Systems verfügt über eine automatisierte online-Kalibrierung zur Vermeidung von temperaturbedingten Störeffekten. Durch die quer zum Materialfluss angeordnete Messlinie berücksichtigt das System die seitliche Verkippung des Bandes.

Besonderheiten:

  • Linearität ±5 µm bei 40 mm Messbereich
  • Maulweite 300 mm
  • Eintauchtiefe 50 mm bis 800 mm
  • Spezielle Größen auf Anfrage
  • Messrate bis 2 kHz

Das MTS 8201.LLT arbeitet auf Basis von Triangulations-Laserlinienscannern und garantiert damit eine Unabhängigkeit der Messung von der Oberflächenbeschaffenheit des zu messenden Materials. Verzunderungen oder Spiegeleffekte der Metalloberfläche werden damit absorbiert. Ferner bietet das System gegenüber Punktsensoren eine höhere Genauigkeit bei größerer Maulweite. Die O-rahmenförmige Mechanik des Systems verfügt über einen temperaturinvarianten Kompensationsrahmen, mit dem die thermischen Veränderungen des Messrahmens durch den Einsatz zusätzlicher Hilfssensorik eliminiert wird. Durch die quer zum Materialfluss angeordnete Messlinie berücksichtigt das System die seitliche Verkippung des Bandes.

Besonderheiten:

  • Linearität ±5 µm bei 40 mm Messbereich
  • Maulweite 300 mm
  • Messrate bis 2 kHz

Robust in schwierigem Industrieumfeld

Das thicknessCONTROL MTS 9201.LLT wurde für den Einsatz in rauesten Umgebungen wie z.B. Aluminium-Warmwalzwerken konzipiert. Diese Baureihe zeichnen sich durch einen Rahmen in massiver Stahlbauweise aus. Die optischen Sensoren besitzen eine Wasserkühlung, um ihre Langlebigkeit sicherzustellen. Der Rahmen wird mit kalter Luft gespült, so dass die integrierten elektronischen Komponenten im spezifizierten Temperaturbereich bleiben. Eine weitere Besonderheit ist die patentierte, vollautomatisierte Überwachung der Linearität in der Parkposition mithilfe eines zertifizierten Kalibriernormals. Auf diese Weise werden nicht nur die thermischen Einflüsse auf die Mechanik des Messrahmens überwacht, sondern auch die Einflüsse, die auf die Sensorelektronik wirken. Gegebenenfalls werden diese automatisch mit einem patentierten Linearisierungsvorgang korrigiert.

Besonderheiten:

  • Optional erweiterbar mit vertikaler Linearachse zur Messbereichserweiterung
  • Messrate bis 2 kHz
Kontakt
MICRO-EPSILON (SWISS) AG

+41 71 250 08 38

E-Mail senden

{{$select.selected.name}}
Ihr zentraler Ansprechpartner

{{c.name}}

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.name}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

Ihr regionaler Ansprechpartner

{{c.name}}

{{c.name}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24
CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch
+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69