Optimale Ausrichtung von Interferometern und konfokalen Sensoren

07.09.2021

Optische Sensoren müssen möglichst orthogonal ausgerichtet werden, um hochpräzise Messergebnisse zu erzielen. Um die optimale Ausrichtung zu erreichen, können mit herkömmlichen Methoden durchaus mehrere Montagezyklen notwendig werden. Eine häufig nötige, nachträgliche Positionskorrektur ist in diesem Fall nicht ohne Weiteres möglich, was einen hohen Aufwand bedeutet.

Die korrekte Sensorausrichtung ist ab sofort deutlich einfacher. Die neuen justierbaren Montagadapter JMA-xx von Micro-Epsilon bieten eine praktische Lösung zur Montage von konfokalen Sensoren sowie Interferometern der Reihen confocalDT und interferoMETER. Die Sensorposition lässt sich nachträglich verändern, wodurch die Sensoren optimal in Position gebracht werden können und eine hohe Messpräzision erreicht wird. Damit ist die Befestigung und Ausrichtung der Sensoren mit diesen Adaptern deutlich schneller möglich. 

Der Verstell-Mechanismus für die Schrauben wird per Innensechskantschraube bedient, dies verhindert ein versehentliches Verstellen wie es bei Rändelschrauben häufig der Fall ist. Durch die gegenüberliegende Anordnung zweier justierbarer Montageadapter können die Sensoren auch bei zweiseitigen Dickenmessungen optimal zueinander ausgerichtet werden.

Der Montageadapter bietet vier wesentliche Vorteile

  • Kompensation von Fehllagen des Messobjekts
  • Korrektur der Montageposition des Sensors
  • Steigerung der Messgenauigkeit
  • Nur ein Montagezyklus notwendig

MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24
CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch
+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69