Oberflächeninspektion matter Bauteile

Die Anforderungen an die Abbauteile sind ebenso hoch wie an die eigentliche Karosse. Für die Defekterkennung von Anbau- und Interieurteilen wird das surfaceCONTROL 2500 eingesetzt. Dieses ermöglicht die objektive und reproduzierbare Erkennung und Klassifizierung von Defekten.

Eingesetzt wird das surfaceCONTROL 2500 beispielsweise zur Inspektion von Kleinteilen wie Tankklappen, zur Defekterkennung auf Cockpit-Elementen oder zur Inspektion im Presswerk.

Besonderheiten
  • Erkennung unterschiedlichster Oberflächenformfehler
  • Objektive Bewertung der Abweichungen (iO-/niO-Entscheidung)
  • Eindeutige Definitionen von Fehlerkriterien in Lieferantenbeziehungen
  • Kontinuierliche Prozessüberwachung
  • Minimierung der Nacharbeits- sowie der Ausschusskosten

Oberflächeninspektion im Presswerk

Eines der Hauptanwendungsgebiete der surfaceCONTROL 3D Sensoren ist die Erkennung und Analyse von Deformationen und Unstetigkeiten in Karosserie-Außenhautteilen. Auf modernen Pressenstraßen werden Außenhautteile in einer Taktrate von wenigen Sekunden gefertigt, was eine schnelle und präzise Inspektion erfordert. Mit den surfaceCONTROL Sensoren wird die Oberflächeninspektion der Karosseriebauteile in wenigen Sekunden ermöglicht. Dank leistungsstarkem Softwarepaket wird die Erkennung und Beurteilung lokaler Fehler mit hoher Genauigkeit durchgeführt.

Inspektion von Interieur-Kunststoffteilen

Der Qualitätseindruck eines Fahrzeuges wird wesentlich durch seinen Innenraum mitbestimmt. Um ungewollte Formabweichungen im Bereich der Instrumententafel zu erkennen, werden surfaceCONTROL 3D-Sensoren eingesetzt. Die Sensoren ermöglichen eine schnelle und objektive Beurteilung der Oberflächenabweichungen sowohl auf genarbten als auch auf glatten Oberflächen. So können beispielsweise Einfallstellen im Bereich des Airbags oder an Verbindungsstellen zuverlässig erkannt und ausgewertet werden.

Inspektion von Exterieur-Kunststoffteilen

Im Automobilbau werden verstärkt Kunststoffe eingesetzt, z.B. bei Kotflügeln, Tankklappen, Heckklappen und Spoilern. Die surfaceCONTROL 3D Sensoren erkennen und bewerten Formabweichungen auf Kunststoffbauteilen und helfen, die Qualität zu steigern und Ausschuss zu vermeiden. Die Sensoren erkennen relevante Abweichungen ab 5 µm (je nach Oberfläche) ab 0,5 Sekunden. Mit speziellen Softwarefunktionen können selbst Schieberabzeichnungen mit einer Höhe von etwa 1 µm erkannt werden.

MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24
CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch
+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69