Kunststoff-Herstellung und Bearbeitung

Temperaturüberwachung von dünnen Kunststofffolien

Bei der Blasfolienextrusion ist die berührungslose Temperaturmessung eine schwierigie Messaufgabe. Umgebungsstrahlung durchdringt auch dünne Folien und verfälscht somit die Eigenstrahlung der Folien. Die Infrarot-Pyrometer CT-P3 und CTP7 erfassen nur die Infrarotstrahlung der Kunststofffolie und ignorieren die durchgedrungene Umgebungsstrahlung. Dadurch ermöglichen sie die hochpräzise Erfassung der Oberflächentemperatur.

Defekterkennung an Arbeitsplatten

Durch Fremdkörper, ungleichmäßige Kleberverteilung oder Unebenheiten können beim Verkleben offene Fugen zwischen dem Plattenmaterial und den Seitenleisten entstehen. Die scanCONTROL Laser-Profil-Sensoren prüfen, ob offene Fugen vorhanden sind und erfassen das Spaltmaß.

Empfohlene Sensortechnologie

Laser-Scanner zur 2D/3D-Profilmessung

Dickenprofilmessung von Bändern und Platten

Das thicknessCONTROL Messsystem wird zur Dickenmessung von Platten- und Bandmaterial eingesetzt. Der Messkopf wird entsprechend der Messaufgabe und dem Material mit unterschiedlichen Sensoren ausgestattet, die in einer festen Spur oder traversierend messen. Umfangreiche Softwarepakete und Schnittstellen erlauben die Messung und Dokumentation der Messwerte.

Einseitige Dickenmessung von Folien

Der combiSENSOR vereint einen Wirbelstrom-Wegsensor und einen kapazitiven Wegsensor in einem Sensorgehäuse. Das einzigartige Sensorkonzept ermöglicht die einseitige Dickenmessung von nichtleitenden Materialien, die auf metallischen Objekten aufliegen. Einsatzgebiet ist die Dickenmessung von Kunststofffolien oder die Dicke von Kunststoff-Beschichtungen auf Metallplatten. Über ein Kabel wird der Sensor mit dem Controller verbunden, der die Signale aufbereitet, verrechnet und über Schnittstellen ausgibt.

Empfohlene Sensortechnologie

Einseitige Dickenmessung von Kunststoffen

Thermografie für Spritzguss-Prozesse

moldCONTROL ist eine thermografiebasierte Lösung zur Erkennung von Qualitätsschwankungen in der Spritzgussproduktion. Die kompakte Industrie-Wärmebildkamera nimmt direkt nach dem Spritzguss ein Wärmebild des Bauteils auf. Über die Software werden die Infrarot-Bilder (IST) mit den hinterlegten Referenzen des Bauteils (SOLL) verglichen. Auf Basis der identifizierten Temperaturunterschiede wird eine Gut/ Schlecht-Bewertung getroffen und an das Handlingsystem zurückgemeldet.

Zweiseitige Dickenmessung

Abhängig von der Messaufgabe empfiehlt sich eine zweiseitige Dickenmessung. Zwei Wegsensoren werden gegenüber vom Material angeordnet und erfassen die Dicke. Besonders für schnelle Messungen oder flatterndes Material ist diese Messanordnung prädestiniert. Micro-Epsilon liefert Sensoren sowie schlüsselfertige Systeme zur zweiseitigen Dickenmessung.

Spaltmessung an extrudierten Kunststoffprofilen

Bei der Extrusion von hochqualitativen Kunststoffprofilen ist die Einhaltung enger Fertigungstoleranzen entscheidend. Zur Qualitätssicherung werden daher Laser-Profilscanner von Micro-Epsilon eingesetzt. Dank der Oberflächenkompensation können die Scanner die Profile von schwarzen Gummioberflächen erfassen. Zur Spaltmessung sind spezielle Softwarepakete verfügbar, mit der sich unterschiedliche Parameter einfach wählen lassen.

Empfohlene Sensortechnologie

Laser-Scanner zur 2D/3D-Profilmessung

Oberflächendefekterkennung von Kunststoff-Anbauteilen

Für die Funktionalität und Ästhetik von Kunststoffanbauteilen spielen Oberflächen eine wesentliche Rolle. Daher ist die optische Oberflächeninspektion ein zentraler Ansatz in der 100%-Qualitätsprüfung. Deflektometriebasierte Inspektionssysteme von Micro-Epsilon inspizieren glänzende Oberflächen und erkennen kleinste Abweichungen. Die ermittelten Defekte werden ausgewertet und im 3D-Modell angezeigt.

Inline Farbmessung von transparenten Folien

Bei der Produktion von Folien kann es neben Farbschwankungen auch zur Schlierenbildung kommen. Bei lichtdurchlässigen Folien wird die Folienfarbe mit dem Farbmesssystem ACS7000 in Verbindung mit dem Transmissionssensor ACS3 hochgenau und schnell gemessen.

Farbmessung von extrudierten Teilen

Um bei der Extrusion von Kunststoffprodukten Fehlproduktionen zu vermeiden und Ressourcen zu schonen, ist es entscheidend, Farbabweichungen nicht erst am Ende der Prozesskette, sondern bereits im laufenden Prozess zu erkennen. Die präzisen Farbsensoren colorSENSOR CFO werden zur Farberkennung im Prozess eingesetzt und übermitteln Farbabweichungen direkt an die Steuerung.

Empfohlene Sensortechnologie

Kompakter True Color Farbsensor

Inline-Farbmessung von Kunststoff-Spritzgussteilen

Beim Kunststoff-Spritzguss kommt es oft auf den exakten Farbton der Produkte an. Deren Farbe ändert sich während des Abkühlens. Bisher konnten nur Stichproben an abgekühlten Teilen vermessen werden. Mit dem Inline-Farbmesssystem colorCONTROL ACS von Micro-Epsilon kann nun direkt nach der Entnahme aus der Form eine 100%-Kontrolle durchgeführt werden.

Temperaturmessung bei Spritzguss Anwendungen

Anwender von Spritzgussmaschinen zur Kunststoffverarbeitung sehen sich damit konfrontiert, dass die Qualitätsanforderungen durch den Endkunden speziell im Automotive Bereich steigen. Aufgrund dieser Markentwicklung nimmt die Bedeutung einer Online Temperaturüberwachung als globales Qualitätsmerkmal direkt nach der Extrusion immer mehr zu.

Berührungslose Dickenmessung von Folien

In der Folienproduktion ist eine Dickenüberwachung im Prozess entscheidend für eine konstante Produktqualität. Der Kombisensor KS5 von Micro-Epsilon misst berührungslos von nur einer Seite die Dicke von Folien.

Messung von Dicke mit Wegsensoren

Dickenmessung mit Wegsensoren ist ein breites Anwendungsfeld. Grundsätzlich wird zwischen zerstörungsfreier/zerstörender, berührungsloser/berührender und einseitiger/zweiseitiger Dickenmessung unterschieden. Die Micro-Epsilon Messverfahren zur Dickenmessung sind frei von Isotopenstrahlung, wodurch keinerlei Strahlungsvorschriften eingehalten werden müssen.

Dickenmessungen sind sowohl mit berührenden als auch berührungslosen Sensoren durchzuführen, wobei berührungslose Messverfahren Vorteile in Sachen Genauigkeit und Messgeschwindigkeit vorweisen. Zudem wird zwischen einseitiger und zweiseitiger Dickenmessung unterschieden. Zweiseitige Dickenmessungen werden mit mindestens einem Sensorpaar durchgeführt, das in einer Achse zueinander montiert ist. Dieses Sensorpaar misst synchron auf das Messobjekt. Die Differenz der Messergebnisse (C-A-B) ergibt die Messobjektdicke. Einseitige Dickenmessungen sind ausschließlich mit berührungslosen Sensoren durchzuführen. Dabei wird mit nur einem Sensor auf das Messobjekt gemessen und entweder nur ein Teil der Messobjektdicke (z.B. Schichtdicke) oder die komplette Messobjektdicke erfasst. Dickenmessungen werden hauptsächlich in der Prozesskontrolle und Qualitätssicherung eingesetzt, z.B. zur Regelung von Extrusionsanlagen oder 100% Prüfung von Rohrdurchmessern.

Blasfolien-Dicke

Die Dicke der Blasfolie ist ein wichtiges Kriterium, um von einer konstanten Qualität in der Produktion von Blasfolie sprechen zu können. Dabei können teils starke Dickentoleranzen bei der Produktion auftreten. Direkt nach der Extrusionsdüse misst das Blasfoliensystem von Micro-Epsilon das Profil der Folie, berührend oder berührungslos. Auf einem Reversierrahmen sitzend umfährt das System laufend den Folienschlauch und liefert die Daten an das Host-System zur Steuerung der Extrusionsdüse.

MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24
CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch
+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69