Messtechnik und Prüftechnik

Optische Messköpfe in Koordinatenmessmaschinen

Der große Öffnungswinkel bzw. die hohe numerische Apertur der konfokal-chromatischen Sensoren ermöglichen eine hohe Auflösung sowie einen kleinen Lichtpunkt. Da die Sensoren zudem eine hohe Winkelverkippung zulassen, werden sie in Koordinatenmessmaschinen zur Geometrieprüfung und auch Rauheitsmessung eingesetzt.

Kalibrieren von Roboterachsen

Industrieroboter sind aus modernen Fertigungsanlagen aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Schnelligkeit nicht mehr wegzudenken. Bei der Inbetriebnahme und in regelmäßigen Abständen im Rahmen der Qualitätssicherung müssen die Roboterachsen justiert werden. Hier haben elektronische Justagetaster schon längst die früheren mechanischen Taster ersetzt. Die Messtaster werden an den Roboterachsen montiert und erfassen bei Drehung der Achse über einen Taststift den Nullpunkt. Die integrierte Elektronik wertet dasTastersignal aus und liefert ein Schaltsignal an die Robotersteuerung.

Antastkorrektur in Koordinaten-Messmaschinen

Koordinaten-Messmaschinen aus dem Hause Zeiss stehen seit Jahrzehnten für höchste Qualität, Präzision und Zuverlässigkeit. Auch die mobile Messmaschine ScanMax wird diesem Anspruch gerecht, nicht zuletzt durch den Einsatz induktiver Wegsensoren von MICRO-EPSILON.

3D-Prüfung und Oberflächenbewertung von Dachsteinen

Die Produktion von Dachsteinen stellt hohe Anforderungen an die Mess- und Prüftechnik zur Sicherung einer gleichbleibend hohen Produktqualität. Im halbautomatischen Mess- und Prüfsystem DASTOKON und in der Pilotanlage BSPK wird zur 3D-Prüfung und zur Oberflächenbewertung ein Laser-Triangulationssensor der Serie optoNCDT eingesetzt.

Geometrieprüfung von Ingots

Für die Produktion von Photovoltaik-Modulen werden Ingots in dünne Wafer zersägt. Bei der Herstellung von Ingots können jedoch geometrische Abweichungen auftreten, die die Anordnung der Wafer im Modul beeinträchtigen. Deshalb werden Ingots vor dem Zersägen auf Abweichungen untersucht. In einer speziellen Messanlage werden dafür vier scanCONTROL Linienscanner verwendet. Sie traversieren entlang des Ingots und ermöglichen eine völlig objektive Beurteilung. Selbst eine Bananenform des Ingots wird erkannt.

Koordinaten-Messmaschine

Zur Vermessung verschiedenster Bauteile werden Koordinaten-Messmaschinen eingesetzt. Verschiedene Taster und Messgeräte erfassen dabei die Oberfläche des Bauteils in 3D. Für diesen Zweck sind Laser-Linienscanner bestens geeignet. Nach dem Triangulationsprinzip erfassen sie berührungslos und mikrometergenau die Ist-Oberfläche des Bauteils.

Empfohlene Sensortechnologie

Laser-Scanner zur 2D/3D-Profilmessung

MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24
CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch
+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69