Kapazitive Gewindesensoren für anspruchsvolle Einbausituationen

16.05.2018

Micro-Epsilon erweitert das Portfolio der kapazitiven Weg- und Abstandssensoren der Reihe capaNCDT durch kapazitive Gewindesensoren. Sie werden nicht geklemmt, sondern in ein Gewinde eingeschraubt. Dies eröffnet zahlreiche neue Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise bei der Anbringung an Wänden oder Bohrungen.

Kapazitive Sensoren von Micro-Epsilon sind ab sofort auch mit Gewinde verfügbar. Bei Messaufgaben, bei denen die Standardsensoren mit Klemmen nicht montiert werden können, lassen sich berührungslose Weg-, Abstands- und Positionsmessungen mit den neuen Gewindesensoren mühelos realisieren. Sie sind vor allem für Anwendungen im Maschinenbau konzipiert, wenn die Sensoren beispielsweise an Wänden, Bohrungen oder auch sehr tiefen Bohrungen in einem definierten Abstand angebracht werden müssen. Es besteht auch die Möglichkeit, die kapazitiven Gewindesensoren an sehr dünne Wände anzubringen, indem sie über zwei Kontermuttern je an der Innen- und Außenseite fixiert werden.

Die kapazitiven Gewindesensoren von Micro-Epsilon sind durch die integrierte Steckverbindung sehr montagefreundlich. Üblicherweise sind kapazitive Sensoren mit fest integriertem Kabel aufgebaut, welches sich beim Einschrauben mehrfach verdreht. Die Sensoren von Micro-Epsilon werden eingeschraubt und erst danach über die integrierte Steckverbindung mit dem Anschlusskabel verbunden. Die Sensoren der Reihe capaNCDT zeichnen sich durch Langzeitstabilität, Zuverlässigkeit und Temperaturstabilität aus. Zudem überzeugen sie durch extrem zuverlässige und stabile Messungen, die hochgenau bis in den Nanometerbereich erfolgen.

Sie können dank ihrer innovativen Technologie auch in rauen Industrieumgebungen eingesetzt werden, optional sind sie auch für den Reinraum oder das Ultrahochvakuum geeignet.

MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24
CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch
+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69