Eisenbahnlaschen automatisiert vermessen

21.10.2022

Das Unternehmen Mills CNC setzt Micro-Epsilon Laser-Sensoren zur automatischen Inspektion von großen, warmgewalzten Eisenbahnlaschen aus Stahl ein. Die Eisenbahnlaschen verbinden zwei Schienen miteinander und müssen dafür möglichst gerade und eben sein.

In einer für die Messaufgabe entwickelten Messzelle von Mills CNC werden sowohl die Durchbiegung als auch ein möglicher Verzug der Laschen ermittelt. Für diese Messaufgabe ist ein optoNCDT 1750 Lasersensor von Micro-Epsilon auf einem Roboter montiert. Der Sensor bietet einen großen Messbereich von 750 mm. Dank kompakter Sensorbauform und direkter Datenausgabe ohne externen Controller ist eine einfache Einbindung möglich.

Zunächst positionieren zwei magnetische Greifer das Messobjekt. Anschließend führt ein Roboter den Laser-Sensor an den Laschenkanten entlang. Dabei misst der optoNCDT 1750 an acht verschiedenen Positionen. Bei jeder Position wird der Sensor ein kurzes Stück bewegt und ein gemittelter Wert generiert, welcher vom Sensor über das Schnittstellenmodul IF2030/ENETIP per EtherNet/IP an einen Rechner übertragen wird. Der optoNCDT 1750 Lasersensor vereint einen großen Messbereich und eine hohe Genauigkeit. Daher ist der Sensor insbesondere für Messaufgaben am Roboter geeignet.

Die kundenseitig entwickelte Auswertung berechnet und überwacht, ob das Bauteil innerhalb der Fertigungstoleranzen liegt. Die Durchbiegung bzw. Verdrehung darf nicht mehr als 2 mm Höhenunterschied über eine Länge von 1 m betragen. Liegt sie darüber kann das Bauteil noch vor dem nächsten Bearbeitungsschritt aussortiert und nachgearbeitet werden, wodurch Bearbeitungszeit eingespart wird.

MICRO-EPSILON (SWISS) AG
Industriestrasse 24
CH-9300 Wittenbach
info@micro-epsilon.ch
+41 71 250 08 38
+41 71 250 08 69